Im August und Oktober 2017 fanden für die Klasse 3b fünf Waldtage im und um das Bildungshaus am Teufelsgraben (Einrichtung des bsj Marburg) statt.

Den Kindern wurde an diesen Tagen viel Zeit und Raum für eigene Spielideen und Entdeckungen gegeben. So bauten die Schüler unter anderem Brücken über einen Graben und legten anschließend einen Wegezoll aus Mirabellen fest. Aus selbst gesammelten Stöcken schnitzten und gestalteten die Schüler eigene Kunstwerke. Holz wurde an Werkbänken bearbeitet und die dabei entstandenen Boote wurden auf dem Bach getestet.

Auch machte die Klasse 3b interessante Entdeckungen. Ein Schüler bemerkte beispielsweise: "Ich habe gerade beobachtet, dass Spinnen vorne mehrere Augen haben."

Gemeinsam wurden spannende Abenteuer erlebt und die Klassengemeinschaft gefördert. Steile Waldhänge luden zum Klettern, Abseilen und Rutschen ein. Balancieren war auf umgestürzten Baumstämmen möglich. Als Krönung fand ein lustvolles Versinken im Matschloch statt.

In Kleingruppen wurden 3 Murmelbahnen an einem Hang errichtet. Eine Schülerin schrieb dazu:  "Und das haben benötigt: Stöcke, Bälle oder Murmeln, Rinde, unsere Füße, unsere Hände. Los geht´s. Wir hatten eine Aufgabe, und zwar eine Rampe und einen Tunnel bauen. Dann haben wir sie getestet."

Ein Versteck- und Suchspiel wurde im Wald veranstaltet. Ein Teil der Klasse versteckte sich und legte eine Fährte mit Pfeilen aus Stöcken. Der anderer Teil der Klasse brach zeitversetzt zur Suche auf.

Besonders schön war es für die Schüler, dass ihre ehemalige Sportlehrerin Frau Töllner (die im Moment an dieser Einrichtung tätig ist) die Tage mit ihnen gestaltete. 

Das Bildungshaus befindet sich in Marburg-Wehrda unmittelbar am Waldrand, es wurde 2015 fertiggestellt.

  • 16.08.17_1
  • 16.08.17_2
  • 17.08.17_1
  • 17.08.17_2
  • 17.08.17_3
  • 17.08.17_4
  • 17.08.17_5
  • 17.08.17_6
  • 17.08.17_7
  • 18.08.17_1
  • 18.08.17_2
  • 18.08.17_3
  • 18.08.17_4
  • Foto04.10.17_1
  • Foto04.10.17_2
  • Foto04.10.17_3
  • Foto05.10.17_2
  • Foto05.10.17_3